Home   >   Portfolio   >   Landschaftsbau

Geotextilien
Jutegewebe
Mischgewebe
Sackleinen
Beschichtungen

"Jute schützt die wertvollste Ressource unserer Zeit - den Boden."

Geotextilien

Naturschutz ohne Plastik

       10.000.000 km² der Böden weltweit leiden jedes Jahr unter den verheerenden Folgen der Wassererosion. Dabei lassen wir außer Acht, dass die Menschheit auf diese Böden angewiesen ist: sie sind die Grundlage auf der wir unsere Lebensmittel anbauen und nur bedingt erneuerbar.

 

Der Klimawandel ist in vollem Gange – auch wir in Europa werden immer stärker davon beeinflusst. Die Klimavariabilität nimmt zu und zerstörerische Starkregen-Ereignisse sind immer häufiger Ursache von Bodenerosion an Hängen, Böschungen und anderen Steillagen.

 

Wir möchten unseren Teil dazu beitragen, diesem gefährlichen Trend der weltweit zunehmenden Bodenerosion entgegenzuwirken.

Das Standard-Gewebe für diesen Einsatz ist ein Jutegewebe mit folgenden Eigenschaften:

 

  • 500 g/m²

  • 10-30 mm Maschenweite (ergibt eine Flächenabdeckung von 35-40 %)

  • 12-18 Monate Lebensdauer je nach Witterung

Je höher das spezifische Gewicht, desto größer die Wasserspeicher-kapazität; je feiner die Maschenweite, desto stärker der Erosionsschutz!

Die Ursache der Wassererosion ist fast immer die gleiche: unzureichende Bodendeckung. Sei es die Neuanlage von Deichen, Schuttberge im Straßen- oder Tunnelbau, neu errichtete Lärmschutzwälle oder eine vertrocknete und lückenhafte Grasnarbe nach einer Dürre: zu diesem Zeitpunkt genügt ein starker Regenfall und fruchtbarer Oberboden wird davon gespült.

 

Was hilft dagegen? Begrünung! Denn die frisch angewachsene Vegetationsdecke schützt den lockeren Oberboden vor der kinetischen Energie der Wassertropfen und bremst den Oberflächenabfluss.

Hierbei kommt ein grobes Jutegewebe zum Einsatz:

 

  • Großflächig ausgelegtes Jutegewebe hilft, die Einsaat bei den ersten Regenfällen auf dem Oberboden festzuhalten

 

  • Die raue Oberfläche und grobe Maschenweite bremst den Oberflächenfluss und reduziert somit die durch Scherkräfte des Wassers entstehende Erosion

 

  • Die enorme Wasserspeicherkapazität des Jutegewebes hilft den Keimlingen Dürreperioden zu überstehen

 

  • Am Ende der Vegetationsperiode, wenn die Bodendecke auf natürliche Weise geschlossen ist, verrottet das organische Jutegewebe rückstandslos und 100 % natürlich unter Freisetzung von pflanzenverfügbaren Nährstoffen

© Intertrop GmbH  2019

  • Facebook App Icon
  • Twitter App Icon